Schwarzer Hautkrebs

21.05.2024

2'800 Menschen erkranken in der Schweiz jährlich an Melanom (schwarzer Hautkrebs).

Melanom ist die bösartigste Form aller Hautkrebserkrankungen. Es entwickelt sich aus den farbstoffbildenden Zellen der Haut, den Melanozyten. Diese bilden den Farbstoff Melanin und sind damit für die Bräunung der Haut zuständig.

Melanome können flach, gewölbt oder knotig sein und finden sich meist an Stellen, die oft UV-Strahlen ausgesetzt waren wie Gesicht, Nacken, Hals, Hände, Unterarme und Unterschenkel.

Bei allen verdächtig aussehenden Hautveränderungen, bei Veränderung von Pigmentflächen und bei neu entstehenden Flecken empfiehlt es sich den Hausarzt oder Dermatologen aufzusuchen.




Beitrag teilen