Yamswurzel – die Wunderknolle

02.04.2024

Ursprünglich stammt die Wurzel aus Südamerika. Besonders Frauen profitieren von der Heilpflanze. Sie ist seit Jahrhunderten in der Frauenheilkunde bekannt.

Die Wurzel hilft mit ihrem hohen Ballaststoffgehalt beim Abnehmen. Darüber hinaus enthält sie viele Vitamine und Mineralien, sodass sie Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugt. Roh ist sie jedoch giftig. Darum sollte sie entweder vorher gekocht oder in Kapselform eingenommen werden.

Wirkungen der Yamswurzel:

  • löst Krämpfe und hilft bei Menstruationsbeschwerden
  • stillt Schmerzen
  • regt die Durchblutung an
  • hemmt Entzündungen
  • schleimlösend bei Husten
  • hilft bei Heisshungerattacken, da sie den Blutzuckerspiegel stabilisiert
  • hilft bei Pigmentstörungen
  • kann sich positiv auf die Psyche auswirken



Beitrag teilen